Sport an der St. Ursula-Schule

Für Informationen zu den Sportkursen der Sek. II und ausführliche Berichte klicken Sie bitte links auf den entsprechenden Link.
 

Abijahrgang gewinnt gegen Lehrer im Elfmeterschießen

Erst das Elfmeterschießen brachte die Entscheidung im hochdramatischen Fußballspiel zwischen dem Abijahrgang und dem Lehrerteam am 7. Juli. Nach 60 Minuten hatte es 2:2 gestanden, nachdem das Lehrerteam kurz vor Schluss ausgeglichen hatte. Zuvor waren die Schüler 2:0 Führung gegangen. Auf dem gut bespielbaren neuen Kunstrasen auf dem Gelände des VfL Eintracht sahen die Zuschauer eine gut gestaffelte Abwehr des Lehrerteams, an der die Schüler sich ein ums andere Mal die Zähne ausbissen. Chris Ludewig sorgte auf der rechten Seite für Schwung und Michael Monse in seinem letzten Spiel für das Lehrerteam erarbeitete gute Chancen, aber er scheiterte an den griffig auftretenden Schülern.  Für das 1:0 der Schüler musste dann auch ein satter Freistoß von Benedikt Schönknecht herhalten. In der Folge hatten die Schüler Oberwasser und machten, angetrieben durch Benjamin Moßmaier im Mittelfeld, das Spiel breit. Doch die laufstarken Sibylle Pfeiffer und Christoph Zeretzke bei den Lehrern liefen die Lücken ein ums andere Mal zu. Dem 2:0 der Schüler ging ein Konter der Schüler und nach der Vorlage von Thomas Gigina brauchte Patrik Wygoda nur noch den Fuß hinhalten. Zwar gelang den Lehrern durch Leon Schröder nach sehenswerter Vorarbeit von Jens Helfers, der wiederum von Anne Langpap geschickt worden war, noch vor der Pause der Anschluss, bis zum Ausgliech mussten sie aber bis kurz vor dem Ende warten. Wiederum Jens Helfers bediente Michael Moßmaier, der nicht lang fackelte und den Ball aus 15 Metern ins Eck haute. Im Elfmeterschießen konnten die Schüler schließlich hauchdünn siegen, auch wenn Oliver Miller für die Lehrer zweimal parierte. Neben sehenswerten Spielzügen und vergebenen Torchancen auf beiden Seiten stand aber natürlich der Spaß und die Freude darüber im Vordergrund, dass die Tradition auch in diesem Jahr fortgesetzt werden konnte. Ein Dank geht an den souveränen Schiedsrichter Kevin Fedorovitz aus der 10b.

ESEL Turnier bei tropischen Temperaturen

Die Bedingungen waren nicht einfach. Was die Schüler zum Nachmittag bei hitzefrei nicht erleben dürften, war den Teilnehmern des ESEL-Turniers nicht vergönnt gewesen. Tropisch schwüle Wärme in der Halle hielten die Aktiven aber nicht davon ab, sich die Bälle um die Ohren zu hauen. Vier Mannschaften spielten in Hin- und Rückspielen einen heiß umkämpften Sieger aus. Dabei behielten die Ehemaligen/Eltern unserer Schule ungeschlagen die Oberhand, gefolgt von unseren Kollegen, den Lehrern der Luwi und den ehemaligen Schülern aus den letzten vier Abijahrgängen. Auf Wiedersehen beim Weihnachts-Esel.

St.Ursula-Faustballerinnen erfolgreich

An der Marie-Curie-Schule in Empelde fand der Bezirksentscheid statt. Antje und Marit Sobania, sowie Theresa Mevenkamp und Lilith Fengler konnten sich bei den fünf Spielen gegen starke Konkurrenz durchsetzen. Kein Wunder: Betreut wurden sie von der frischgebackenen Weltmeisterin Charlotte Salzmann.

Die ließ es sich dann auch nicht nehmen, das Sportkollegium bei einer schulinternen Fortbildung an ihrem geballten know-how teilhaben zu lassen.

Volleyball-Turnier E-S-E-L: Ehemalige - Schüler - Eltern - Lehrer

Beim Lehrersport am Mittwochabend spielen einige Lehrer/innen gerne Volleyball. Normalerweise sind wir dann unter uns. Aber immer am letzten Mittwoch vor den Sommer- bzw. Weihnachtsferien spielen wir gegen Mannschaften von Schülern, Eltern und Ehemaligen.

Es waren bisher jedes Mal engagierte, aber dennoch lockere und lustige Spiele, bei denen wir alle gewonnen haben - auf jeden Fall an Erfahrung!

Weitere Interessent/innen und Zuschauer/innen sind immer herzlich willkommen!
Bringt einfach ein paar Kekse oder Schnittchen etc. mit und Ihr seid dabei!

Bitte die Ankündigung im WoMo beachten!!!

 

 

Jugend trainiert für Olympia - Feldhockey

Die St. Ursula Schule trat am 24.05.2016 mit zwei Mannschaften der Jahrgänge 2001-2004 beim Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia - Hockey" auf dem Clubgelände des DTV Hannover an.

Bei strömendem Regen gaben sowohl das Mädchen- als auch das Jungenteam ihr Bestes. Gekonnte Spielzüge, raffinierte Tricks und gutes Zusammenspiel wurden gezeigt, reichten jedoch gegen die starken Teams der Schillerschule, des KWR und der Bismarkschule dieses Mal leider nicht aus...

Somit belegten die Jungen den 4. und die Mädchen den 5. Platz ihrer Altersklasse. Gemeinsam hatten sie dennoch (nicht nur beim Mannschaftsessen) zusammen mit den Betreuerinnen Alexandra Reif und Kathrin Renner-Grützmacher viel Spaß. Und wie sagt man doch so schön olympisch: Dabeisein ist alles!

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

 

 

Landesentscheid Jugend trainiert für Olympia - Hockey

Unsere Schulhockey-Jungs haben bei “Jugend trainiert für Olympia“ in Braunschweig am tropisch heißen 2. Juli 2015 im Landesentscheid einen stolzen 2. Platz erkämpft.

Sie besiegten das Gymnasium Delmenhorst souverän mit einem deutlichen 8:0 und unterlagen dem überragenden Team aus Braunschweig trotz einer starken Mannschaftsleistung 0:5.

Glückwunsch zum Vize-Landesmeister-Titel! Jungs, wir sind stolz auf euch!

Milleke Bernstein und Kathrin Renner-Grützmacher