Jugend forscht: 2 x 1. Preis im Regionalwettbewerb 2020

„Pferdeshampoos im Test, die Entwicklung von Mikroplastikfiltern, antibiotikaresistente Bakterien im Fleisch oder die Herstellung von Bioethanol: Das sind nur einige der Themen, mit denen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von „Jugend forscht“ in den vergangenen Monaten beschäftigt haben. Am Mittwoch 26. Februar und am Donnerstag 27. Februar 2020 präsentierten Schülerinnen und Schüler innerhalb des Regionalwettbewerbs „Jugend forscht“ ihre Projekte aus den MINT-Bereichen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) im Lichthof der Leibniz Universität.

Carola Fienga (5c) hat den 1. Preis und den Regionalsieg für das Projekt „Kaugummi oder Zähneputzen“ im Fachgebiet Biologie in der Alterssparte „Schüler experimentieren“ gewonnen! Damit hat sich Carola für den niedersächsischen Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“ in Oldenburg qualifiziert! Super Leistung!

Annalisa Engels (12f) hat den 1. Preis und den Regionalsieg für das Projekt „Untersuchung von Messverfahren zur regionalen Kartierung der Radioaktivität“ im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften gewonnen! Gleichzeitig hat Annalisa auch den Sonderpreis „Qualitätssicherung durch zerstörungsfreie Prüfung“ gewonnen. Auch Annalisa hat sich für den niedersächsischen Landeswettbewerb „Jugend forscht“ in Clausthal-Zellerfeld qualifiziert! Super Leistung!

Für den niedersächsischen Landeswettbewerb am 13.3.2020 drücken wir unseren Forscherinnen die Daumen!

Christoph Steinmetz